Regenwassernutzung – Sinnvoll für Verbraucher und Umwelt

Neben Sonne und Wind ist auch das Regenwasser eine wertvolle Ressource. Mit den entsprechenden Wassertanks und Filtern können Sie den Niederschlag für die Gartenbewässerung, die Waschmaschine und die Toilettenspülung verwenden. Durch die Regenwassernutzung sparen Sie bis zu 50 Prozent Ihrer Trinkwasserkosten.

Sie möchten mehr zur Regenwassernutzung erfahren? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern ausführlich und geben Ihnen weitere Informationen.

Kostenloses Regenwasser – Einsetzbar für zahlreiche Hauptwasserverbraucher in Ihrem Haushalt

Verschwendung von Trinkwasser

In Italien liegt der durchschnittliche Pro-Kopf-Tagesverbrauch an Trinkwasser bei 180 Litern. Allein der Anteil für die Toilettenspülung macht rund ein Drittel aus, beim Verbrauch für die Waschmaschine, für Putz- und Wischwasser sowie für das Gießen ergeben sich rund 15 Prozent. Gerade bei den Hauptverbrauchern im Haushalt – der Toilettenspülung und der Waschmaschine – besteht daher mit der Regenwassernutzung ein hohes Einsparpotential. Darüber hinaus schonen Sie mit einer Anlage zum Wasser auffangen und Wasser sammeln die Umwelt: Dank des weichen Wassers benötigen Sie deutlich weniger Waschpulver. Außerdem ist es im Gegensatz zu Leitungswasser verträglicher für die meisten Pflanzen. Leitungswasser enthält mehr Kalk und keimtötende Zusätze.

Funktionsweise einer Regenwasseranlage

Zunächst werden die Niederschläge gesammelt. Sie fließen vom Hausdach, von der Terrasse, vom Garagendach oder anderen Sammelflächen in eine Regenrinne und laufen anschließend durch einen Filter. Danach wird das Wasser in oberirdische oder unterirdische Sammelbecken geleitet. Für den Transport vom Sammelbecken zu den Verbrauchsstellen sind Pumpen und Wasserleitungssysteme verantwortlich. Betätigen Sie zum Beispiel die Toilettenspülung, schaltet die Druckreglerautomatik der Anlage die Pumpe ein und sorgt für gleichmäßigen Wasserdruck.

Falls im Sommer die Regenwassermenge zu gering sein sollte, kann die Regelung je nach Wasserbedarf automatisch von Regenwassernutzung auf Trinkwassernutzung umschalten. Überschreitet der Wasserstand im Sammelbehälter eine bestimmte Höhe, zum Beispiel bei besonders starken Regenfällen, sorgt ein Überlauf für eine sichere Ableitung des Regenwassers.

neuer Regenwasserfilter

In unser Lieferprogramm haben wir einen neuen Regenwasserfiltertyp aufgenommen. Dieser Filter kann nicht nur Laub- und Schmutz herausfiltern, sondern auch

Zisternen

Um das Regenwasser vor Umwelteinflüssen geschützt aufzubewahren, benötigen Sie eine Zisterne. Der Aufbau ist im Keller oder unterirdisch im Garten möglich. Die Größe der Zisterne richtet sich einerseits nach Ihrem Wasserverbrauch und andererseits nach der Regenwassernutzung. Je größer der Auffang-Behälter ist, desto höher sind auch die Kosten für den Einbau. Mit einer großen Zisterne erhalten Sie hingegen die Möglichkeit, fast die Hälfte des gesamten Trinkwasserbedarfs über das Regenwasser abzudecken.

Umweltbewusste Wassernutzung in der Toskana

Ob für die Toilettenspülung, die Waschmaschine oder die Gartenbewässerung – jede Regenwassernutzung schont Ihren Geldbeutel und die Umwelt. Wir zeigen Ihnen die Einsparpotentiale ihres Haushalts beziehungsweise Ihres Grundstücks und entwerfen für Sie ein individuelles Konzept zur Regenwassernutzung. Natürlich übernehmen wir anschließend die gesamte Montage der Regenwasser-Anlage.

Sie haben weitere Fragen zur Wassernutzung oder zum Wasserverbrauch? Kontaktieren Sie uns!